Aktuelles

Antreten!

Antreten!

Wiebke will zum Bund

„Im Herzen bin ich Soldat.“ So lautet der erste Satz im achten Buch von Wiebke Köhler „ANTRETEN! Wiebke will zum Bund“. Dass ihr Interesse an der Bundeswehr erst beim dritten Austausch so richtig aufflammte, berichtet sie gleich im ersten Kapitel – und auch warum. Die Leidenschaft an diesem eigenwilligen Ökosystem packte sie dafür aber umso mehr, so dass sie sich als Reserveoffizier beworben hat. Was sie in dem Jahr, das der Bewerbung folgte, alles erlebte, schildert sie in diesem Buch: von den vielen Vorgesprächen mit sehr engagierten Soldaten in den Karrierecentern, dem Assessment Center, der denkwürdigen Musterung durch einen Amtsarzt und allem, was da noch so kam – wie beispielsweise ihrer Geiselhaft.

Das ist so unglaublich, zum Teil ur-witzig und zum Bauch-halten-vor-Lachen, zum Teil dogmatisch an Richtlinien und Vorgaben, dass viele sich sehr amüsierten und vorschlugen, das doch aufzuschreiben. „Das glaubt man ja nicht. Unfassbar!“ Das waren durchweg die Reaktionen.

Selbst wenn Sie nicht zur Truppe wollen, dann werden Sie mit diesem Buch herzlich lachen können, den Kopf schütteln oder vor Sprachlosigkeit den Mund offenstehen haben. So oder so, Sie werden hinterher mehr über die Bundeswehr und die Reserve wissen. Und vielleicht können Sie danach die Leidenschaft der Autorin für die Soldaten besser verstehen. Denn die sind trotz aller zu erwartenden struppigen Prozesse immer noch das Highlight.

MANAGER UND MENSCH

MANAGER UND MENSCH

Werte und Tugenden auf dem Prüfstand

Die Bedeutung von Werten und Tugenden und die Beschäftigung mit ihnen könnte nicht größer sein. In Zeiten der stetigen Disruption durch neue Technologien, weltweit vernetzten Märkten, demografischem Wandel, immer wieder neuen Krisen jeder Art sind Werte zu einer Richtschnur des persönlichen Handelns geworden. Eine Abfrage im Frühjahr auf LinkedIn, welcher der drei Werte Integrität, Freiheit bzw. Stabilität als der wichtigste angesehen wird, um die Pandemie zu bewältigen, hat zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Integrität und Freiheit geführt. Das war, wohlgemerkt, keine repräsentative Umfrage, hat aber ein gutes Stimmungsbild und vor allem eine lebendig geführte Diskussion um den eigenen Wertekompass ergeben.

Diesem Themengebiet widmet sich das neue Buch von Wiebke Köhler, das soeben erschienen ist. Wie der Titel anklingen lässt, geht es bei der Auseinandersetzung mit Werten nicht nur um das Management und den Büroalltag. Werte sind überall Teil unseres Lebens, ob in der Familie, in Vereinen, Parteien, Behörden, Konzernen, der Kirche, der Bundeswehr. Daher ist dieses Buch nicht nur für Manager geeignet, sondern empfehlenswert für jeden, der sich aktiv mit seinem Werte-Kompass auseinandersetzen möchte.

Werte prägen, was wir tun und wer wir sind. In den beiden Gegensätzen von Sustainable vs. Toxic Leadership werden Werte wie Disziplin, Vertrauen, Mut, Sinnhaftigkeit uvm. beleuchtet. Anhand vieler praxisnaher Beispiele und sehr unterhaltsam aufbereitet wird zum Beispiel Macht vs. Autorität, Haltung oder Opportunismus, Duckmäusertum oder Rebellendasein, der allgegenwärtige Konformitätsdruck oder die Bedeutung von Freiheit untersucht. Dieses Buch gibt Gelegenheit, sich mit den eigenen Werten zu beschäftigen und sie – nicht nur wegen aktueller Krisenlagen – zu überdenken, neu zu bewerten oder auch zu verändern.

Dreizehn Holzwege guter Führung

Vom Holzweg zum Königsweg. Gute Führung ist möglich!

Ein Ratgeber!

Führung steht extrem unter Druck: mit immer weniger Budget und Mitarbeitern müssen immer anspruchsvollere Ziele erreicht werden. „Nebenher“ gilt es noch, allfällige Krisen und revolutionäre Umwälzungen zu meistern. Viele Führungskräfte suchen händeringend nach dem Königsweg der Führung. Gibt es diesen überhaupt?
Nein. Es gibt sogar dreizehn Königswege. Und alle dreizehn vermittelt dieses wegweisende Handbuch moderner Führung: fundierte, praxisbewährte Strategien und Rezepte zum direkten Anwenden.

Besuch bei der Truppe

Besuch bei der Truppe

Die Bundeswehr – für viele eine unbekannte Welt.

Welche Menschen stecken in der Uniform, welche Werte leiten sie an, welche Aufgaben nehmen sie wahr? Anhand zahlreicher Interviews und Truppenbesuche entsteht ein anderes als das gängige Bild über die Soldaten: heterogen, werte- und führungsstark, verfassungstreu – und zutiefst menschlich. Frauen und Männer aller Dienstgrade, vom Offizier bis zum Rekruten, berichten über ihre bedrückenden, berührenden und heiteren Einsatzerlebnisse, über Verwundung und Tod in Gefechten, über physische Gegner und Feinde im Netz. Auch erfahren Sie einiges über Verhörmethoden von Kriegsgefangenen wie auch über die mentale Vorbereitung bei eigener Gefangennahme, über Grenzerfahrungen jenseits der Komfortzone, über Führung, Werte, Kameradschaft.
Die Gespräche mit einem ranghohen US General und einem britischen SAS Kommandosoldaten runden den Blick auf die Bundeswehr durch eine Außensicht ab. Lesenswert für jeden, der neugierig auf die Truppe und die Welt hinter den Kasernenmauern ist!

Führung im Grenzbereich

Führen im Grenzbereich

Was Manager aus Grenzsituationen für den Unternehmensalltag lernen können

Viele Führungskräfte sind ob ihrer Rolle und Aufgabe verunsichert. Nicht nur wegen der VUCA-Welt, sondern auch wegen der Digitalisierung, Globalisierung und Selbstorganisation. Die häufig gestellte Frage: Braucht es Führungskräfte noch? Klare Antwort: Ja! Das zeigt dieses Buch: Was macht gute Führung aus, wie sehen Führungsprinzipien aus, wie funktionieren Kommunikation, Konfliktlösung, Umgang mit Unsicherheit? Welche Werte werden vorgelebt? Wie entsteht ein Gemeinschaftsgeist? Diesen Fragen geht die Autorin anhand von Interviews mit ausgewählten Führungspersönlichkeiten aus Grenzbereichen auf den Grund: Piloten, Intensiv- und Notfallmediziner, Offiziere, GSG 9er, Unternehmer, Wissenschaftler. Das Buch bietet einen Einblick in Krisen und Grenzbereiche, die alle unterschiedlich sind – und dennoch einen gemeinsamen Erfahrungsschatz für Führung liefern, der in jeden Unternehmenskontext übertragbar ist.

Auch gibt es ein Corona-Special mit Dr. Willi Schmidbauer, Klinischer Direktor für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin aus dem Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz.

OBERLEUTNANT FÜR EINE WOCHE - KAMERAD FÜR IMMER

Vor kurzem konnte Wiebke Köhler an einer Info-Wehrübung der Bundeswehr teilnehmen. Dazu zog sie für eine Woche in die Kaserne der Panzertruppenschule in Munster, wurde in Uniform gesteckt und sprach das Gelöbnis. Was sie ansonsten in dieser dicht gepackten, intensiven Woche erlebte, können Sie hier nachlesen. Panzer Hurra!

Die gesamte Reportage finden Sie in diesem PDF zum Download:

ERBSENSUPPE MIT RESERVISTEN

Im April 2022 war ich bei der Reserveübung WACHSAMER JÄGER des Landeskommandos Schleswig-Holstein als Gast eingeladen. An einem sonnigen, aber kalten Tag an der Ostsee konnte ich die Reservisten bei ihrer Schießübung begleiten und habe wieder einmal spannende Eindrücke von beeindruckenden Menschen gewonnen.

Die gesamte Reportage finden Sie in diesem PDF zum Download:

FRONTAL BINDEN, FLANKIEREND SCHLAGEN

Im März war ich zu einem Besuch im Jägerbataillon 413 eingeladen. Das Bataillon führte ein Gefechtsschießen auf dem Truppenübungsplatz Jägerbrück durch und lud mich als Besucher mit ein. Wenn Sie besser verstehen wollen, wie die Infanterie kämpft und welche Manöver, Befehle und Kommunikationswege sie für Gefechte übt, dann lesen Sie in die Reportage hinein. Mein Fazit: Ein Hoch auf die Infanterie!

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Auf den letzten Metern zum Feind

Die Division Schnelle Kräfte (DSK) ist eine 12.000 Mann starke Division des Heeres und mit ihrer hohen Luftbeweglichkeit schnell für Einsätze mobilisierbar. So waren es auch die Soldaten der DSK, die im August 2021 deutsche Staatsbürger aus Kabul retteten und innerhalb von 36 Stunden einsetzbar waren. Lesen Sie hier das Interview mit dem Kommandeur der DSK, Generalmajor Andreas Hannemann.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Grün schlägt das Herz der Marine

Die Deutsche Marine verbindet man mit Fregatten, Schnell- und U-Booten – sie gilt gemeinhin als blau. Aber es gibt auch einen infanteristischen Teil, den sog. grünen Teil. Kommen Sie mit und lesen Sie, was das Seebataillon mit Sitz in Eckernförde für besondere Aufgaben hat. Wir haben den Kommandeur, Fregattenkapitän Norman Bronsch getroffen.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Befreit aus Geiselhaft

Im Juni 2021 konnte ich (Wiebke Köhler) an einem HEAT Training (Hostile Environment Awareness Training) teilnehmen. Dabei ging es um das Bewältigen von unvorhergesehenen Ereignissen in feindlichen Umfeldern oder Ländern. Unter anderem wurde auch ein Überfall mit Geiselnahme simuliert. Den Erlebnisbericht dazu finden Sie in dieser Reportage. Viel Lesespaß!

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

GOLD-GELB HINTER FEINDLICHEN LINIEN

Was machen eigentlich die Heeresaufklärer der Bundeswehr? In der Tradition der leichten Kavallerie sind sie für Handstreiche hinter feindlichen Linien bekannt. Sie dringen bis zu 75km tief in feindliches Gebiet vor, um die Lage zu erkunden. Aus welchem Holz sie geschnitzt sind, erfahren Sie in dem Interview mit dem Kommandeur, Oberstleutnant Tobias Aust.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Das Prinzip „Leben und Üben im Felde“

Auch war ich (Wiebke Köhler) für zwei Tage Gast auf einem Manöver auf dem Truppenübungsplatz in Jägerbrück. Was mir dort alles widerfahren ist, das lesen Sie in dieser ausführlichen Reportage.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Die 5 Prinzipien guter Führung

Was hat der bekannte Büroalltag mit einem Kommandotrupp vom KSK zu tun? Sind Erfahrungen aus lebensbedrohlichen Lagen in den Unternehmensalltag übertragbar? Was macht gute Führung aus? Sind Sie Manager oder Leader? Dazu erfahren Sie hier einige Antworten.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

5 MAXIMEN FÜR FÜHREN IN DER KRISE

Abgeleitet aus den Gesprächen mit Kommandosoldaten, Bundespolizei, Piloten, Notärzten und Managern sind hier die wichtigsten Maximen für ein verlässliches Handeln und für funktionierende Führung in der Krise aufgeführt.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Von den Besten lernen: die Learnings mit GSG 9 und dem KSK

Wenn man Tennisspielen lernen möchte, lernt man das ungern bei einem Kreisklasse-Spieler – sofern man die Wahl hat – sondern doch eher bei Roger Federer oder Serena Williams. Man lernt am besten bei den Besten.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

FÜHRUNG & KULTUR BEI DER BUNDESWEHR – 10 ÜBERRASCHENDE ERKENNTNISSE!

Anlässlich des Verfassens meines aktuellen Buches über „Führung im Grenzbereich“ bin ich in den letzten Monaten u.a. intensiv mit der Bundeswehr im Gespräch gewesen.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

WIEBKE KÖHLER, CEO IMPACTWUNDER, IM GESPRÄCH MIT DEN POSITIONIERUNGSREBELLEN JENS ALSLEBEN UND JÖRG RISTAU

über das neue Buch „Führen im Grenzbereich” und über aktuellste Erkenntnisse rund um die Prinzipien guter Führung

Den gesamten Podcast finden Sie in den nachfolgenden Audio- und Video-Dateien:

Audio: „Warum spielt beim KSK und der GSG9 Emotionalität eine so große Rolle“

AUS DER INTERVIEW-SERIE: LEISTUNGSTRÄGER DER NATION

Die neue Interview-Reihe „Leistungsträger der Nation“ beleuchtet herausstechende Persönlichkeiten verschiedenster Berufe. Wir untersuchen, wodurch diese Menschen so geworden sind, wie sie sind, was sie besonders auszeichnet, welche Werte sie antreiben und welchen Leitsternen sie folgen.

Teil 10: Ralf Martin Meyer, Polizeipräsident Hamburg

Ralf Martin Meyer berichtet über wichtige Aufgaben der Polizeiarbeit, die in Hamburg anstehen, über Erfolge und weniger rühmliche Stunden rund um den G20-Gipfel und verrät Überraschendes aus seinem Führungsalltag.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 9: Karsten Koch, Leiter der Spezialeinheiten bei der Polizei Hamburg

Karsten Koch berichtet über seinen Alltag als Leiter von MEK und SEK in Hamburg, den Einsatzfällen sowie den Unterschieden zwischen den beiden Spezialeinheiten. ‚Wo wir sind, ist vorne!‘, so Koch.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 8: Alberto Correia da Silva, Pflegedirektor im Albertinen Krankenhaus Hamburg

Alberto Correia berichtet über seine Motivation, den Pflegeberuf zu ergreifen, über die Herausforderungen im täglichen Krankenhausablauf, besonders während Corona, und spricht über die „Sternenbrücke“, ein spendenfinanziertes Hilfsprojekt für herzkranke Kinder in Afghanistan.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 7: Almut Gebert, Hauptmann bei der Bundeswehr im Amt für Heeresentwicklung

Frau Hauptmann ist Gebirgsjägerin und bildet andere Soldaten für den Umgang mit Sprengfallen in Einsatzgebieten, aber auch UN Militärbeobachter aus. Sie berichtet über Einsätze und zeigt uns die Perspektive „Frauen in der Bundeswehr“ auf.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 6: Kapitän zur See Michael Giss, Kommandeur des Landeskommandos Hamburg

Kapitän Giss berichtet über seine Marinelaufbahn, über gefährliche Einsätze am Persischen Golf als Minentaucher, teilt aber auch Einsichten zu seinen vielfältigen Aufgaben heute im Landeskommando Hamburg, als Berater der Politik und Wirtschaft.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 5: Brigadegeneral Jürgen Brötz, Kommandeur des deutschen Kontingents in Afghanistan

Seit August 2019 ist BG Brötz innerhalb der NATO-Mission Resolute Support in Afghanistan für das Train Advise & Assist Command North zuständig. Wir haben mit ihm darüber gesprochen, was ihn persönlich motiviert und was der Einsatz in Afghanistan eigentlich bringt.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 4: Generalleutnant Alfons Mais

Generalleutnant Alfons Mais ist seit Februar 2020 der Inspekteur des Heeres. Wir haben mit ihm über seine Motivation für diese Aufgabe gesprochen. Auch geht es um die Problemfelder und die neue Ausrichtung des Heeres.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 3: General Eberhard Zorn

Der Generalinspekteur der Bundeswehr über seinen Werdegang, seine Aufgaben und die wichtigsten Ziele für die Bundeswehr.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 2: Jason LaCrosse

Chief Warrant Officer der US Army und seine Rolle bei der Rettung von 11 Bundeswehr-Soldaten beim Karfreitagsgefecht in Afghanistan, 2010

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Teil 1: Leila Belaasri

Leila Belaasri ist erfahrene Co-Pilotin bei Lufthansa und am Himmel zu Hause. Wie wird im Cockpit geführt? Hier erfahren Sie, wie.

Den gesamten Artikel finden Sie im nachfolgenden PDF:

Menü